Vereinsgeschichte

Bereits im Jahre 1970 wurden erstmals in den Sportarten Eisstock, Tischtennis und Schilauf Magistratsmeisterschaften durchgeführt. 1975 folgten erstmals die Magistratsmeisterschaften im Kegeln, 1976 im Fußball. Verstärkt durch den Erfolg dieser Meisterschaften führte das rege Sportinteresse der Magistratsbediensteten am 29.8.1977 zur Gründung des Magistratssportvereines Steyr. Mit der Gründung wurde auch eine Sportvereinbarung zwischen dem Magistratssportverein Steyr und der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, Bezirksgruppe Steyr-Stadt, zur finanziellen und organisatorischen Sicherung des Sportbetriebes abgeschlossen. Erster Obmann war Helmut Riedler.


Im Jahr 1979 wurde das MSV-Zentrum im Schlüsselhof auf dem Areal des Städtischen Wirtschaftshofes eröffnet. 1981 folgten die ersten Magistratsmeisterschaften im Schach, 1983 jene im Tennis. 1982 übernahm GR Friedrich Reisner die Obmannschaft, damals gliederte sich der MSV in folgende 7 Sektionen: Fußball, Kegeln, Schach, Schisport, Stocksport, Tischtennis und Wandern. Nach seinem viel zu frühen Tod wurde Ing. Walter Fuchs im Jahre 1989 Obmann des Magistratssportvereines. Im Jahr darauf wurden 2 Tennisplätze auf dem Areal des Tennishofes Rottenbrunner gebaut und 1990 eröffnet.
1991 wurde Mag. Erwin Schuster zum Obmann gewählt und in diesem Jahr wurde auch der Zubau zur Stockschützenhütte auf dem Areal Schlüsselhof eröffnet.


1992 wurde mit Vorstandsbeschluss das MSV-Ehrenzeichen in Gold / Silber / Bronze geschaffen und in den folgenden Jahren kam es zur Gründung weiterer Sektionen. Im Jahr 2011 wurde auf der Hauptversammlung eine Neuorganisation des MSV beschlossen, indem zukünftig in Sektionen und Freizeitorganisationen des MSV unterschieden wird. Mittels Regulativen wurden die Rechte und Pflichten der Sektionen und Freizeitorganisationen festgelegt. Damit war das grundsätzliche und sehr breite Angebot für alle Gewerkschaftsbediensteten durch den MSV nun mit 10 Sektionen und in 7 Freizeitbereichen gegeben.


Die nächsten Jahre stehen im Zeichen des Neubaus eines Vereinsheimes, Gespräche dazu laufen derzeit positiv. Endlich war es soweit. Nach unzähligen Planungen (14 verschiedene Standortuntersuchungen) unter der Federführung von SPL Ing. Horst Seitlinger, konnte die Umsetzung für ein neues Sportzentrum des MSV gestartet werden. Obmann Mag. Erwin Schuster schaffte die organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen zum Baubeginn am 19. März 2013. Der großartige Einsatz vieler Kolleginnen und Kollegen, eine straffe Organisation und Verhandlungsgeschick bei der Wahl und Vergabe zahlreicher Leistungen hatten die feierliche Eröffnung am 2.Mai 2014 im Beisein vieler Ehrengäste zur Folge.


Heute, im Frühjahr 2018, können wir bereits auf eine gute Auslastung durch den aktiven Sportbetrieb mit Training und Meisterschaft, durch die Abhaltung diverser Veranstaltungen wie Sitzungen, Vorträge, Mitgliederversammlungen usw. stolz sein. Wir führen unser MSV Zentrum in Selbstverwaltung als eigenständige Vereinsanlage ohne Fremdnutzungen und ausschließlich für unsere YOUNION Mitglieder der Bezirksgruppe Steyr Stadt. Eine Vergabe in Form der Vermietung oder Ähnlichem ist aus Gründen der Wertschätzung unserer Sportanlage nicht vorgesehen.

 
A K T U E L L E S
O R G A N I S A T I O N
V E R A N S T A L T U N G E N
I N T E R N
Du hast am MSV Interesse